Zu meiner Person:

Nach meiner Berufsausbildung zur staatlich geprüften Hebamme (1988) habe ich viele Jahre in diesem Beruf gearbeitet, in Krankenhäusern angestellt, freiberuflich in der Vorsorge und Wochenbettbetreuung, als Beleghebamme.

Seit 2008 bin ich in den Frühen Hilfen tätig. Im Sozialpädagogischen Zentrum Kerpen koordiniere ich das Präventionsteam Frühe Hilfen. Neben dieser angestellten Tätigkeit arbeite ich seit 2009 Jahren als Referentin und Dozentin. Seit 2017 berate ich Frauen und Paare in eigener Praxis.

Studien                                                                                                         

B. A. Healthcare & Casemanagement (SBH)                                         

M. A. Education & Management (SBH)                                                  

 

Fort- und Weiterbildungen:

Traumatherapie (PITT)

Traumazentrierte Fachberatung / Traumapädagogik (DeGPT / Institut Berlin)

Online Beratung (wispo tandem Institut)                                                                                                                      

Systemische Beraterin (SG)                                                                                                                   

Professioneller Umgang mit psychisch kranken                                                   

Klienten im Ramen der Sozialpädagogischen Familienhilfe (I.B.S.O.)                                                Qualitätsmanagementbeauftragte und interne Auditorin (DGGP / SBH)

Stations- und Pflegegruppenleitung / Wohnbereichsleitung (DGGP / SBH)

 

Berufsausbildung 

staatlich geprüfte Hebamme (Paderborn)                                                                                                                                                                                                                                       

bisherige Referentinnentätigkeiten (Auswahl):

  • Tandem Institut Freiburg 2020, 2021: Traumatisierte Frauen, Schwangerschaft und Elternschaft. Traumasensitive Beratung, Begleitung und Unterstützung. Den link zur Folgeveranstaltung im Juni 2021 finden Sie hier. Für 2022 und 2023 sind weitere Seminare geplant
  • Inhouse Schulung Krankenhaus Links der Weser "Traumatisierte Frauen begleiten" 2021
  • Inhouse Schulung Klinikverbund Süd-West Böblingen "Trauma und Geburt" 2021
  • Seminare für das Gesundheitsamt München, Geburtshaus Frankfurt am Main, Donum vitae Lippstadt, KoKi Günzburg, Teilnahme am Dt. Hebammenkongress 2021 und andere mehr... Diese Seminare und Fortbildungen wurden teils in Präsenz, teils digital durchgeführt
  • Geburtshaus Köln (online) "Hebammenhilfe nach traumatisch erlebten Geburten" 2021
  • "...und wenn es doch passiert ist...."  Hebammenunterstützung bei der Verarbeitung von negativ oder traumatisch erlebten Geburten. Vortrag zum Thema  im Rahmen der Weleda Fachtagung 'Respektvoll begleiten' Februar 2020
  • Traumakompetenz im Gesundheits- und Sozialwesen. 4-tägige Fortbildung in Zusammenarbeit mit Tanja Kuhnert, Lösungsraum Köln.  2018 / 2019 /2020 (online)
  • Durchführung des Aufbaumoduls "Gewalt und Trauma" für Familienhebammen und FGKiKP im Auftrag der Caritas Akademie Köln
  • Zwischen Traum und Trauma. Vortrag im Frauenzentrum Erlangen, 2019
  • Workshop Trauma und Hebammenarbeit. Hebammenkongress Bremen 2019
  • Workshop Auftragklärung in der Arbeit mit hochbelasteten Familien, Hebammenkongress Bremen 2019
  • Vortrag "Traumatisierte Frauen begleiten" Kreiskrankenhaus Bergstraße / Heppenheim. August 2018
  • Vortrag: "Traumasensibilität im Kontext von FGM – zur Unterstützung der Gebärenden und zum Schutz der Hebammen". Deutscher Hebammen Verband: FGM – Female Genital Mutilation. November 2017
  • Vortrag: "Traumatisierungen im Kreißsaal - Ursachen, Wirkungen und Möglichkeiten" Fachtag Geburt des Hebammenverbandes Baden-Württemberg. November 2017
  • Vortrag: "Traumatisierung der geburtshilflichen Fachkräfte – Ein Thema für die Geburtshilfe" Forum Geburtshilfe des Hippokrates Verlags 12./13. Mai 2017 in Kassel
  • Co-Leitung und Dozentin im Rahmen der  Fortbildung für den Einsatz in den Frühen Hilfen für Hebammen/Entbindungspfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen/ -pfleger (Caritas Akademie Köln)
  • Wildwasser Bielefeld. Fachtagung: Beziehungs-Weisen. Trauma im Kontakt, im Kontakt mit Trauma. Workshop "Kontaktdreieck: Mutter – Kind und (Familien-) Hebamme. Niedrigschwellige, frühe Möglichkeiten der Unterstützung im Kontext von Trauma und Geburt
  • Durchführung des Aufbaumoduls "Gewalt und Trauma" für Familienhebammen und FGKiKP im Auftrag von Leben - Lernen - Wandeln  
  • Vortrag und Workshop zur Arbeit der Familienhebammen im Kontext von Trauma und Mutterschaft anläßlich der  Bundestagung der Familienhebammen in Fulda, 20.-21.2.2015
  • Vortrag "Klärung und Abgrenzung der beruflichen Rolle einer (Familien-) Hebamme im Kontext der Frühen Hilfen anlässlich des Familienhebammenfachtages 2014 des Landesverbandes der Hebammen in NRW
  • Referentinnentätigkeiten für die DGGP und Steinbeiss Hochschule (Essen) u. a. zu den Themen Kommunikation, Konflikte in Familien, System Familie
  • mehrteilige Fortbildungsreihe "Systemische Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen" DGGP und Steinbeiss Hochschule (Essen)
  • Co-Referentin in der Fortbildungsreihe "Traumasensible Haltung in der Hebammenarbeit" in Kooperation mit dem Deutschen Hebammenverband (DHV)
  • Referentin im Rahmen der "Fortbildung zur Familienhebamme" (NRW)

 

Buchveröffentlichung

Kruse Martina (2017) Traumatisierte Frauen begleiten. Das Praxisbuch für Hebammenarbeit, Geburtshilfe, Frühe Hilfen. Stuttgart: Hippokrates.

 

Buchbeiträge:

  • Kruse, Martina; Herchenhan, Michaela (2020) Systemtherapeutische Perspektiven in den Frühen Hilfen: Sichtweisen, Haltung und Methoden - Chancen und Grenzen. In: Kuhnert, Tanja; Berg, Matthias (Hrsg) Systemische Therapie jenseits des Heilauftrags. Systemtherapeutische Perspektiven in der Sozialen Arbeit und verwandten Kontexten. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Kruse, Martina (2020) Geburtshilfliche Betreuung von gewaltbetroffenen Frauen. In: Büttner, Melanie (Hrsg) Handbuch Häusliche Gewalt. Stuttgart: Schattauer.
  • Kruse, Martina (2020) Traumasensible Geburtshilfe - zum Schutz der Gebärenden, der Hebammen und Geburtshelfer. In: von Fritschen, Uwe; Strunz, Cornelia; Scherer, Roland (Hrsg) Female Genital Mutilation. Medizinische Beratung und Therapie Genitalverstümmelter Mädchen und Frauen. Berlin: de Gruyter.

 

Artikel:

Sonstiges:

  •  Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG) e. V.
  •  beratende Expertin für Familienhebammen des Landesverbandes der Hebammen NRW

 

weitere Kooperationspartner*innen:

Lösungsraum Köln - Praxis für Systemische Therapie, Supervision & Coaching

gerechte Geburt - Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland

Kölner Netzwerk für Schwangerschaft und Psyche

        Friederike Hoffmann - Hebamme und Schreibabyberatung

        Tandem Praxis & Institut

 

Download
Martina Kruse, Martina Nassenstein
Teil der Broschüre "Systemischer Kinderschutz - Kontexte, Wechselwirkungen und Empfehlungen" DGSF 8/2019
Kapitel 6.1-Vorgeburtlicher Kinderschutz
Adobe Acrobat Dokument 489.4 KB

Download
Traumasensibilität im Kontext von FGM/C. Hebammenforum 2/2018
Traumasensibilitaet FGM_C.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.2 KB
Download
Begleitung traumatiserter Frauen während der Geburt. In: Die Hebamme 3-17
Kruse Martina_Begleitung traumatisierte
Adobe Acrobat Dokument 678.7 KB
Download
Menschen im Hartz IV Bezug
Psychosoziale Auswirkungen und Handlungsansätze für systemische Beglei-tung und Beratung. Michaela Herchenhan, Martina Kruse, Tanja Kuhnert
Menschen im Hartz IV Bezug_Herchenhan Ku
Adobe Acrobat Dokument 337.0 KB
Download
Autonomie oder Anleitung? Erfahrungen traumatisierter Frauen mit ihrer Hebamme.
Artikel Mabuse
Autonomie oder Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.5 KB

Download
Väterlich klar und mütterlich herzlich - Erwartungen traumatisierter Frauen an die Hebammenarbeit
Studienarbeit im Rahmen des Masterstudiums, ohne Interviewanhang
Erwartungen traumatisierter Frauen an di
Adobe Acrobat Dokument 606.1 KB

Download
Traumasensible Haltung in der Hebammenarbeit - Entwicklung einer Fortbildungsreihe.
Masterthesis Projektarbeit
Masterthesis Kruse Entwicklung Fortbildu
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

"Wer heute nur immer das tut, was er gestern schon getan hat, der bleibt auch morgen, was er heute schon ist."

(Leonardo da Vinci 1495-1519)