Zu meiner Person:

Studien                                                                                                          Fort- und Weiterbildungen:

B. A. Healthcare & Casemanagement (SBH)                                          Familiengesundheitshebamme (DGGP)

M. A. Education & Management (SBH)                                                    Systemische Beraterin (SG)

                                                                                                                        Professioneller Umgang mit psychisch kranken  

                 Klienten im Ramen der Sozialpädagogischen 

                 Familienhilfe (I.B.S.O.)

              Qualitätsmanagementbeauftragte und interne  

          Auditorin (DGGP / SBH)

                                                                                                                        Stations- und Pflegegruppenleitung / 

   Wohnbereichsleitung (DGGP / SBH)

Traumazentrierte Fachberatung /  

   Traumapädagogik (DeGPT / Institut Berlin)


Berufsausbildung

staatlich geprüfte Hebamme (Paderborn)                                                                                                           

bisherige Referentinnentätigkeiten (u. a.):

  • Traumakompetenz im Gesundheits- und Sozialwesen. 4 tägige Fortbildung in Zusammenarbeit mit Tanja Kuhnert, Lösungsraum Köln. Juni/September 2018
  • Vortrag "Traumatisierte Frauen begleiten" Kreiskrankenhaus Bergstraße / Heppenheim. August 2018
  • Vortrag: "Traumasensibilität im Kontext von FGM – zur Unterstützung der Gebärenden und zum Schutz der Hebammen". Deutscher Hebammen Verband: FGM – Female Genital Mutilation. November 2017
  • Vortrag: "Traumatisierungen im Kreißsaal - Ursachen, Wirkungen und Möglichkeiten" Fachtag Geburt des Hebammenverbandes Baden-Württemberg. November 2017
  • Vortrag: "Traumatisierung der geburtshilflichen Fachkräfte – Ein Thema für die Geburtshilfe" Forum Geburtshilfe des Hippokrates Verlags 12./13. Mai 2017 in Kassel
  • Co-Leitung und Dozentin im Rahmen der  Fortbildung für den Einsatz in den Frühen Hilfen für Hebammen/Entbindungspfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen/ -pfleger (Caritas Akademie Köln)
  • Wildwasser Bielefeld. Fachtagung: Beziehungs-Weisen. Trauma im Kontakt, im Kontakt mit Trauma. Workshop "Kontaktdreieck: Mutter – Kind und (Familien-) Hebamme. Niedrigschwellige, frühe Möglichkeiten der Unterstützung im Kontext von Trauma und Geburt
  • Durchführung des Aufbaumoduls "Gewalt und Trauma" für Familienhebammen und FGKiKP im Auftrag von Leben - Lernen - Wandeln
  • Vortrag und Workshop zur Arbeit der Familienhebammen im Kontext von Trauma und Mutterschaft anläßlich der  Bundestagung der Familienhebammen in Fulda, 20.-21.2.2015
  • Vortrag "Klärung und Abgrenzung der beruflichen Rolle einer (Familien-) Hebamme im Kontext der Frühen Hilfen anläßlich des Familienhebammenfachtages 2014 des Landesverbandes der Hebammen in NRW
  • Referentinnentätigkeit für die DGGP und Steinbeiss Hochschule (Essen) u. a. zu den Themen Kommunikation, Konflikte in Familien, System Familie
  • mehrteilige Fortbildungsreihe "Systemische Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen" DGGP und Steinbeiss Hochschule (Essen)
  • Co-Referentin in der Fortbildungsreihe "Traumasensible Haltung in der Hebammenarbeit" in Kooperation mit dem Deutschen Hebammenverband (DHV)
  • Referentin im Rahmen der "Fortbildung zur Familienhebamme" (NRW)

 

Buchveröffentlichung

Kruse Martina (2017) Traumatisierte Frauen begleiten. Das Praxisbuch für Hebammenarbeit, Geburtshilfe, Frühe Hilfen. Stuttgart: Hippokrates.

 

Artikel:

 beratende Expertin für Familienhebammen des Landesverbandes der Hebammen NRW

 

weitere Kooperationspartner*innen:

Lösungsraum Köln - Praxis für Systemische Therapie, Supervision & Coaching

gerechte Geburt - Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland

 

 


Download
Traumasensibilität im Kontext von FGM/C. Hebammenforum 2/2018
Traumasensibilitaet FGM_C.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.2 KB
Download
Begleitung traumatiserter Frauen während der Geburt. In: Die Hebamme 3-17
Kruse Martina_Begleitung traumatisierte
Adobe Acrobat Dokument 678.7 KB
Download
Menschen im Hartz IV Bezug
Psychosoziale Auswirkungen und Handlungsansätze für systemische Beglei-tung und Beratung. Michaela Herchenhan, Martina Kruse, Tanja Kuhnert
Menschen im Hartz IV Bezug_Herchenhan Ku
Adobe Acrobat Dokument 337.0 KB
Download
Autonomie oder Anleitung? Erfahrungen traumatisierter Frauen mit ihrer Hebamme.
Artikel Mabuse
Autonomie oder Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.5 KB

Download
Väterlich klar und mütterlich herzlich - Erwartungen traumatisierter Frauen an die Hebammenarbeit
Studienarbeit im Rahmen des Masterstudiums, ohne Interviewanhang
Erwartungen traumatisierter Frauen an di
Adobe Acrobat Dokument 606.1 KB

Download
Traumasensible Haltung in der Hebammenarbeit - Entwicklung einer Fortbildungsreihe.
Masterthesis Projektarbeit
Masterthesis Kruse Entwicklung Fortbildu
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

"Wer heute nur immer das tut, was er gestern schon getan hat, der bleibt auch morgen, was er heute schon ist."

(Leonardo da Vinci 1495-1519)